Logo
Montag, 19. August 2019
Deutsche Schachjugend » Spieler/Innen des Jahres 2018 gesucht
Deutsche Schachjugend


30.04.2019 - 20:44 von Klaus Steffan


Die Deutsche Schachjugend ehrt die »Spielerinnen und Spieler des Jahres 2018« - macht mit und wählt Eure Favoriten!



Vorschlag Kategorie U14 | Vorschlag Kategorie U14w

Etwa 27.000 Jugendliche spielen in Deutschlands Schachvereinen das königliche Spiel. Darunter auch viele, die bereits im Jugendalter zu den besten deutschen Schachtalenten zählen. Die herausragenden Sportler will die Deutsche Schachjugend jährlich mit dem Titel »Spieler/-in des Jahres« auszeichnen - und setzt dabei auf Eure Unterstützung!




Denn was ist »wichtiger«? Ein Deutscher Jugendmeister-Titel? Oder eine IM-Norm? Oder der Sieg bei einem hochkarätigen Open? Viele Jugendliche hätten eine Auszeichnung für ihre Leistungen verdient - aber nur jeweils einer kann in den vier ausgeschriebenen Kategorien gewinnen. Welche Jury könnte also besser sein als die gesamte deutsche Schach-Öffentlichkeit?

Alle Nominierten zeichnet aus, dass sie im Schachjahr 2018 auf deutscher wie internationaler Ebene hervorragende Ergebnisse erzielten. Zugleich sind es aber auch schon spannende Schachpersönlichkeiten.

Nun kommt es auf Eure Stimme an! Bis zum 31. Mai könnt Ihr Eure Stimmen abgeben und die »Spielerinnen und Spieler des Jahres 2018« wählen. Ehre wem Ehre gebührt - deshalb werden die Sieger des Wettbewerbs, Eure Spielerinnen und Spieler des Jahres 2018, am 8. Juni während der Eröffnungsfeier der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften 2019 in Willingen bekanntgegeben.

20 Nominierte in vier Altersklassen – für einen Überblick haben wir hier Informationen über alle Kandidaten und ihre Erfolge des vergangenen Jahres zusammengestellt. Gut durchlesen und dann nichts wie los zur Abstimmung unter: https://www.deutsche-schachjugend.de/spielerdesjahres/2018/abstimmen/
    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » Trainingslager in Kerspleben - 08.07. – 12.07. 2019
News - aktuell


25.04.2019 - 20:29 von Klaus Steffan


Schachschule Kerspleben / Thüringen

Sommertrainingslager in Kerspleben 2019 mit IM Joachim Brüggemann und GM Thomas Pähtz


Lehrgangsentgelt für Schachtraining ohne Übernachtung: 250 € (incl. Mittagessen/Getränke)
Umfangreiches Freizeitprogramm: Tischfußball, Karten, Tischtennis und das obligatorisches Blitzturnier mit Preisen der Firma Chessbase! Mehr Infos hier ...
    Druckbare Version nach oben
News - aktuell » Victoria Wagner und Momchil Kosev Thüringer Meister 2019
News - aktuell


19.04.2019 - 19:53 von Klaus Steffan


Die Thüringer Einzelmeisterschaft U10 bis U18 fand vom 13. April bis zum 16. April 2019 in 07613 Crossen an der Elster statt.
War uns der Ort bisher nicht bekannt, waren wir überrascht über die sehr schöne Lage im Saaletal. Der Ausrichter hatte allerbeste Spielbedingungen geschaffen, der Spielsaal war ein ganz großer Fortschritt im Vergleich mit Dittrichshütte. Ein ganz großes Lob an Dieter Hilbig für die gesamte Organisation.
Wir waren mit 3 Spielern angereist, die alle hochmotiviert die Meisterschaft angingen.
Victoria tat sich nur in der ersten Runde schwer, als aus klarem Vorteil heraus, fast die Partie einstellte. Nach diesem Wackler spielte sie ganz souverän Partie für Partie und wurde mit großem Vorsprung verdient mit 6 aus 7 Thüringer Meisterin der AK U16w. Sie glänzt durch große Theoriekenntnisse und hohem Konzentrationsvermögen.
Momchil Kosev war in der Rangliste Nr. 2 hinter dem Favorit Magnus Müller von ESV Gera.
Er spielte von Runde zu Runde besser und bekam in der 5. und 6. Runde sein Nerven flattern. In der Schlussrunde gewann er überzeugend gegen Paul Langer und sicherte sich ebenfalls mit 6 aus 7 der Titel in der AK U14 m.
Paul Seinsoth scheiterte an sich selbst und mangelnder Konzentration, was durchaus vermeidbar gewesen wäre. So kam er nur auf einen enttäuschenden 13. Platz in der AK U16m.
Unser Neuzugang von Blau Weiss Stadtilm, Natalie Pflugrath, noch für Stadtilm startend, steigerte sich enorm und wurde überaus glücklich er in der AK U14w.
Die vier Spieler wurden von Thomas Pähtz und Joachim Brüggemann 4 Tage betreut.

Ergebnisse:
U16w
1. Wagner, Victoria, Erfurter SK mit 6 aus 7
2. Seliokaite, Ana, SV Schott Jena mit 5 aus 7
3. Ziegenfuss, Larissa, SG Stadtilm mit 5 aus 7
U16m
1. Liebold, Aaron, ESV Gera mit 6 aus 7
2. Grund, Sebastian, Medizin Erfurt mit 5 aus 7
3. Rhode, Frederik, TVG Hermsdorf mit 4,5 aus 7
13. Paul Seinsoth, Erfurter SK mit 3 aus 7
U14w
1. Gerber, Anna, ESV Gera mit 6,5 aus 7
2. Schmidt, Pauline, SG Stadtilm mit 5 aus 7
3. Natalie Pflugrath, SG Stadtilm mit 4,5 aus 7
U14m
1. Kosev, Momchil, Erfurter SK mit 6 aus 7
2. Magnus Müller, ESV Gera mit 5,5 aus 7
3. Frank, Marek, ESV Gera mit 5,5 aus 7

SIEGER.JPG

    Druckbare Version nach oben
2. Schachbundesliga » Partieanalysen von Franz....
2. Schachbundesliga


30.03.2019 - 16:58 von Klaus Steffan


Zum letzten Bundesligawochenende in Plauen hat Franz Bräuer wieder seine Sicht der Dinge erklärt. Hier geht es zu den Partien ...

Alle Partien der Saison im PGN-Format in diesem Link ...
    Druckbare Version nach oben
2. Schachbundesliga » „Als stünde Rummenigge auf dem Platz“
2. Schachbundesliga


29.03.2019 - 20:36 von Klaus Steffan


Nachwuchs-Bundestrainer Bernd Vökler schloss die Zweitliga-Saison mit dem Erfurter Schachklub auf dem vierten Rang ab. Er sprach mit uns über seine alternde Mannschaft, finanzielle Grenzen, einen Amateur, der die Großmeister aufmischte und ein syrisches Wunderkind

Herr Vökler, mit zwei souveränen Siegen zum Abschluss hat Ihr Erfurter SK die Saison in der 2. Schach-Bundesliga Ost auf dem vierten Platz beendet. Sind Sie zufrieden?
Ja, der vierte Platz ist ein leistungsgerechtes Ergebnis. Die beiden Münchner Teams hatten im Gegensatz zu uns deutlich aufgerüstet und sind zurecht vorn gelandet, unser letzter verbliebener Ostrivale Aue hat sich hauchdünn vor uns platziert. Das geht so in Ordnung.


Zum kompletten Zeitungsartikel ...


Quelle: Jakob Maschke / Thüringer Allgemeine
    Druckbare Version nach oben
2. Schachbundesliga » Ein Knalleffekt zum Schluss - 2 Mannschaftssiege, keine Verlustpartie und 13 Brettpunkte!
2. Schachbundesliga


26.03.2019 - 17:47 von Klaus Steffan


Letztes Wochenende der 2. Bundesliga in Plauen am 23./24.03.2019



Zum Abschluss der Saison 2018/2019 stand erneut eine Reise nach Plauen an. Gegner waren SC Garching und SK Weilheim. Es ging eigentlich um nicht mehr viel, Garching war gesichert und Weilheim hatte nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt, wozu aber zwei Siege gegen Plauen und uns und entsprechende Resultate in den anderen Kämpfen nötig gewesen wären. Da wir Rücksicht auf unsere 2. Mannschaft nehmen mussten (Wettkampf am 07.04. gegen Liebschwitz) und Christian bereits um Freistellung gebeten hatte, blieben nicht viel Leute für die erste übrig. So stellte sich die Mannschaft fast von allein auf, nachdem auch Heiko leider nicht von sich hatte hören lassen:

Oliver Mihok
Franz Bräuer
Peter Enders
Petr Haba
Matthias Müller
Bernd Vökler
Thomas Casper
Nikita Myshkin

Mehr lesen ...


Quelle: Text Thomas Casper / Fotos Bernd Vökler
News Bilder
563_Cassi.JPG 563_Enders_Guttenthaler.JPG 563_Franz_Braeuer.JPG 563_Literaturstudium.JPG 563_Matthias_Mueller_Georg_Fuchs.JPG 563_Volker_Seifert_Garching.JPG 
    Druckbare Version nach oben
Seiten (70): < zurück 1 (2) 3 4 weiter > Newsarchiv des Erfurter SK
 
  •  

  • 2. Bundesliga Ost 18-19

  • ESK-Termine

  •  

    • Status

    • Besucher
      Heute:
      74
      Gestern:
      661
      Gesamt:
      655.489
    • Benutzer & Gäste
      6 Benutzer registriert, davon online: 88 Gäste
    • Unser Provider

     

     

    Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2018 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZHINWEISE

    Seite in 0.04633 Sekunden generiert


    Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
    PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012