Artikel » News - aktuell » ESKler in Hoyerswerda erfolgreich... Artikel-Infos
   

News - aktuell   ESKler in Hoyerswerda erfolgreich...
16.09.2018 von Klaus Steffan

Guten Mutes reiste die "Reisegruppe Casper", nach kurzfristiger Absage Nikitas mit Olaf verstärkt, zum Schnellturnier am 08.09.2018 nach Hoyerswerda.
Beide Mannschaften traten wie folgt auf.

1.Mannschaft:
IM Franz Bräuer
GM Peter Enders
IM Joachim Brüggemann
IM Matthias Müller

2.Mannschaft:
IM Thomas Casper
IM Heiko Machelett
IM Christian Troyke
IM Olaf Heinzel

Am Samstag standen 8 Runden auf dem Plan, wobei beide Mannschaften des ESK favorisiert in das Turnier gingen.
Leider begann das Turnier etwas holprig und nach besagten 8 Runden konnten wir einen nur marginalen Vorsprung vor den anderen Teams behaupten.
Besonders bitter war dabei Niederlage der 2. Mannschaft gegen Hildesheim, die absolut unnötig war.
Nach einem schönen Abendessen und einer geruhsamen Nacht gingen wir in den zweiten und entscheidenden Tag.
Dabei kam uns sehr zu Gute, daß sich die Konkurrenten gegenseitig die Punkte abnahmen.
Nach einem deftigen Mittagessen aus der Gulaschkanone startete die vorletzte Runde und beide Teams gewannen sehr souverän und sicherten sich damit die ersten Plätze im Feld.

Soweit der humorlose Bericht über ein sehr erfolgreiches Turnier...

Als "Insider" plaudere ich natürlich auch noch aus dem Nähkästchen...
Ich möchte zuerst einmal ausdrücklich bei den beiden Fahrern Christian und Thomas bedanken, die uns sicher ans Ziel und wieder zurück gebracht haben.
Desweiteren frage ich mich, wie Cassi es immer wieder schafft, die optimale Unterkunft zu finden. Das Händchen muss man erst einmal haben.
Jetzt zum schachlichen Teil...
Während die 1.Mannschaft mit roher Gewalt durch das Feld pflügte, haben wir in Mannschaft 2 die Punkte sehr ökonomisch verteilt. Viele 2,5:1,5 Ergebnisse sehen knapper aus als sie waren, jeder einzelne von uns hatte besondere Momente.
Ich möchte 2 Spieler ganz besonders hervorheben....Achim hat am Wochenende seinen geschätzten "fünften Frühling" erlebt, saustark gespielt und u.a. Matthias sehr inspiriert und zu Höchstleistungen angetrieben.
In der 2. war Thomas an Brett 1 ein Fels in der Brandung...Er verlor keine Partie, erreichte +6 =9 und alle im Team wussten, das wir uns auf ihn verlassen konnten.
Aber auch alle anderen Spieler trugen natürlich dazu bei, daß wir dieses außergewöhnliche Ergebnis erreichen konnten.
Am Ende regnete es nicht nur viele Taler sondern auch eine Menge Sachpreise, die dieses Wochenende zu einem tollen Erlebnis gemacht haben.
Vielen Dank an alle Spieler, oder sollte ich besser sagen Freunde, für einen tollen Mannschaftsgeist und ein sehr gelungenes Wochenende.

PS: Wir haben auch eröffnungstheoretisch Neues erfunden. Wer etwas über den "Frührentner" oder etwas gg Königsindisch erfahren will...bitte einfach meldenglücklich

Heiko Machelett


Alle Ergebnisse sind in diesem Link nachzulesen...


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben